Eurobirdwatch - Vogelschutz

Direkt zum Seiteninhalt
    
Sonntag, 4. Oktober, 08.00 - 16.00 Uhr

Eisweiher, Erlensträsschen 90, Riehen
Wegen der besonderen Situation in diesem Jahr kann ausnahmsweise leider nicht für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt werden. Der Informationsstand befindet sich deshalb beim Beobachtungsstand bei den Biotopteichen.

Corona-Schutzkonzept von BirdLife Schweiz:
Es besteht Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand von 1.5 m
nicht eingehalten werden kann.
Bitte sicherheitshalber eine geeignete Maske mitbringen.


Zurzeit überqueren wieder Millionen von Zugvögeln die Schweiz auf ihrem Weg nach Süden. Dieses Naturspektakel können Interessierte am Wochenende vom 4. Oktober 2020 in Riehen, Erlensträsschen 90, beim Eisweiher mitverfolgen. Die Gesellschaft für Vogelkunde und Vogelschutz Riehen lädt anlässlich des 27. EuroBirdwatch zur Beobachtung des herbstlichen Vogelzuges ein und verrät vor Ort spannende Fakten zu den Vögeln und zu ihrem Schutz. Am EuroBirdwatch sind in diesem Jahr 60 Sektionen von BirdLife Schweiz sowie auf internationaler Ebene gegen 40 nationale BirdLife-Partner aus Europa und Zentralasien beteiligt.

Am Beobachtungsstand der Gesellschaft für Vogelkunde und Vogelschutz Riehen erwarten Sie von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr Fachleute mit guten Ferngläsern und Fernrohren, um mit Ihnen den faszinierenden Vogelzug zu beobachten und Ihnen interessante Fakten zu den einzelnen Arten und ihren Zugrouten zu verraten. Dabei wird auch die Anzahl der beobachteten Zugvögel festgehalten und anschliessend schweiz- sowie europaweit statistisch erfasst. Die Ergebnisse werden in der Woche darauf unter www.birdlife.ch/ebw publiziert. Ergebnisse von Riehen kann man HIER einsehen.

Einige unserer Zugvögel haben mehrere tausend Kilometer Weg vor sich, aber nicht alle werden in ihren Winterquartieren ankommen: Geschätzt 25 Millionen Zugvögel werden jedes Jahr im Mittelmeerraum gewildert. Um diesem illegalen Treiben ein Ende zu bereiten, hat BirdLife International die Kampagne #FlightForSurvival lanciert. Aber auch der Lebensraumverlust im Brutgebiet infolge Überbauung, Industrialisierung unserer Landwirtschaft, Insektensterben, naturfernen Gärten und weiteren Faktoren machen den Vögeln zu schaffen. Bei Glaskollisionen sterben in Mitteleuropa weit mehr Vögel als durch die Wilderei im Mittelmeerraum. Ein wirksamer Schutz der Zugvögel muss also sowohl im Brutgebiet wie im Süden ansetzen.

Die Gesellschaft für Vogelkunde und Vogelschutz Riehen ist eine Sektion von BirdLife Schweiz und somit auch Teil dieser Anstrengungen. Die Natur- und Vogelschutzvereine setzen sich für wertvolle Lebensräume in der Schweiz ein. BirdLife Schweiz unterstützt Projekte zum Schutz der Zugvögel in Italien, Zypern und der Schweiz. Weitere BirdLife-Partner sind bis nach Libanon und Ägypten aktiv. All diese Projekte sind ein Beitrag dazu, dass auch künftige Generationen das phantastische Naturspektakel Vogelzug werden bewundern können.

Der jährlich stattfindende EuroBirdwatch lockt in der Schweiz regelmässig mehrere tausend Besucherinnen und Besucher an.
Besuchen Sie den Beobachtungs- und Informationsstand der Gesellschaft für Vogelkunde und Vogelschutz Riehen, der lokalen Sektion von BirdLife Schweiz, in Riehen, Erlensträsschen 90, beim Eisweiher am Sonntag, 4. Oktober 2020, 08.00 Uhr – 16.00 Uhr und lassen Sie sich in die faszinierende Welt der Zugvögel einführen.


Gäste sind immer herzlich willkommen

Alle Veranstaltungen, Exkursionen und Aktionstage finden bei jeder Witterung statt.
Wo nicht anders vermerkt, gilt ohne Anmeldung und freier Eintritt
Zurück zum Seiteninhalt